Samstag, 26. Juni 2010

Den Jahreszeiten ein Schnippchen schlagen....


Ich bin fix und foxi, seit 1 1/2 Wochen mache ich nichts anderes mehr als Rhabarberblättergipsformen.
"The biggest" hat 57 cm!!! Durchmesser und die kleinste 20 cm, alles in allem habe ich 7 Formen in diversen Grössen gebaut, 40 Kilo Gips und 20 Kilo Ton gebraucht.

Warum die Mühe, fragt ihr Euch? Na ja, manchmal will ich ja nicht genau dann die Blattschalen machen wenn Rhabarberzeit ist, und so geht es auch manchem Kursteilnehmer, drum die Mühe, die sich aber sicher gelohnt hat.

Spätestens aber dann, wenn ich mit den Kindern tolle Weihnachtsgeschenke töpfern darf... vielleicht noch ein paar "Schnäggli" (Schnecken) oben drauf, so als Deko??;-)))

herzlichst

Claudia

Kommentare:

  1. So ein Fleisskind!!!!
    Wie wärs mit Fröschli obendrauf ;-)

    Grüessli
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. ..habe mich schon gewundert wo Du die letzten Wochen gesteckt hast. Und Du hast wohl recht, man will nicht immer dann Blattschalen machen, wenn grade die richtige Jahreszeit ist. Deshalb habe ich letzten Herbst auch gleich einen ganzen "Haufen" gemacht. Aber die Idee mit den Gipsformen ist natürlich auch genial. Wieder mal typisch Claudia;-))

    äs grüässli
    Jolanda

    äs grüässli
    Jolanda

    AntwortenLöschen
  3. öhm...

    Heute hab ich mir eine Fröschliform gebaut he he he!

    Ist ja schon doof das ihr mich so guut kennt!
    Sobald die Form fertig ist, zeig ich Euch meine Quackies, versprochen!!

    herzlichst

    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. . . . wir sind (und bleiben) gespannt ;)
    lg
    guido

    AntwortenLöschen