Freitag, 13. Mai 2011

Zwüschearbet (Zwischenarbeit)


Das kennen die ganz fleissigen unter Euch! Eine sogenannte Zwischenarbeit durfte man in der Handarbeitsstunde machen wenn man den anderen in der Stunde vorraus war... ja und ich durfte viele Zwischenarbeiten machen!

Zuhause habe ich auch eine Zwischenarbeit, (ich häkle einen Schal) verstauen tue ich es in einen lieb gewordenen Beutel. Der Beutel ist schon viel gereist und hat mich immer wieder begleitet wenn ich nicht perlen drehen, töpfern, kochen, oder garteln konnte. Viel hat er schon erlebt (der Beutel) und wenn er sprechen könnte würde hätte er viel zu erzählen. :))

Jolanda stellt die Beutel her und hat so wie ich es verstanden habe sind weitere Schäflibeutel gemacht worden für ein Projekt.
Auf dem Bild ist er (der Beutel) im IC nach Lausanne, in einer Woche begleitet er mich nach Magliaso (Tessin).

Gleichzeitig ist dieser Post auch ein Test, ob ich das kapiert habe mit der verlinkerei, hofftenlich... den ich habe bereits eine Portion Dal verbrannt (indisches Linsengericht, das ich für den Kurs morgen vorbereite, ich gehe zum Samuel Bächtold dem Drachenbauer)..

Im Vorfeld ein Merci Myriam

Grüessli

Claudia

Kommentare:

  1. Hallo liebe Claudia,

    ich habe ein braunes Täschchen von Jolanda. Lach. Da ist wohl ein must-have für jede Frau.
    Viel Spaß morgen bei deinem Kurs.

    Liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen
  2. Perfekt Claudia, du hast mein "Deutsch" verstanden :-)
    Hab gerade heute auch ein Dal mit Baghar, heute war Thema Indische Küche...

    So wünsche dir noch ein schönes Wochenende
    Myriam

    AntwortenLöschen
  3. ...jöhhh so härzig! Vielen Dank für das verlinken und dann würde ich dem Beutelchen gerne mal zuhören was es mir alles spannendes von seinen Reisen erzählen kann;-)) Und das mit dem Projekt hast du nicht ganz richtig verstanden... macht nichts, die Geheimniskrämerei hört bald auf und wir lassen die "Katze aus dem Sack" oder soll ich lieber sagen das Schaf;-))

    Herzliche Grüsse und auch nochmals vielen Dank an Kayla's Anteilnahme...

    en liebe Gruess
    Jolanda

    AntwortenLöschen